die dunkelheit greift uns an
besetzt wort um wort
raubt sie uns den letzten atem
dann sind wir alle fort

18.06.2021

revolu

kommunisten kämpfen
sozialisten saufen
konservative kotzen
faschisten fauchen

alle eint
liebe als lösung wird verneint
sie streben nach macht
die andere kaputt macht

die einzigen werkzeuge
die ihnen dienen
stehlen, jagen, prügeln, diffamieren

wir zähmen sie nur
werden sie nie ausrotten
in ihrer radikalen natur
tritt auch stets ein wahrer funke hervor

11.3.2020/21.7.2020

Wolke Scheiße

ein bad voller wasser
35 grad oder daneben
badeöl für den rücken
zu alt für die piste
zu jung zum jammern
die mitte des lebens
läuft einem davon
wenn alle immer älter werden
scheiß durchschnitt
obwohl alles abgehakt ist
fühle ich kaum erleichterung
statt dinge hinter mir zu lassen
schiebe ich sie vor mir her
während die luft
immer feuchter wird
das wasser kühler
sitz ich in der falle
steh ich auf
friere ich mir was ab
bleib ich liegen
friere ich nur später
war vielleicht alles ein missverständnis
dieser ganze plan
blitzdings
die liebe ist ein pferd
das tot am wegesrand liegt
der bauch klafft offen
voller leere
ratlos sitz ich davor
und will es wieder flicken

10.01.2020

schaffen

arbeit eine deutsche sau
treibt sie durch das dorf
wenn sie dochmal stehen bleibt
nennt man sie einfach faul

dabei sind wir doch willig
wie der löwenzahn gemein
gedeihen einzig prächtig
auf der freien wiese

arbeit schafft werte
füllt die löcher in unserem leben
ein alibi
als fluchthelfer

unsere rucksäcke
werden voller und schwerer
unsere lebenszeit
kürzer und leerer

arbeit macht frei
nur vom selber leben
denken und
verantwortung übernehmen

arbeit ist ein geist
der uns begleitet
ein guter
wenn er die bäuche füllt
ein schlechter
wenn er fremde taschen füllt

02.05.2019/21.7.2020

jugend

lasst sie fallen
die masken
aus sonnenbrillen, frisuren und kopfhörern
aus gehabe, coolness und unnahbarkeit
ihr seid bereits
was ihr seid
nur der schein
ändert nicht das sein
er macht aus euren möglichkeiten
eine sackgasse
ihr werdet
durch das werden
und das wird stärker sein
als das möchte

29.7.18

die steine auf dem felde

wir sind stark
und schwer
liegen wir da
und bewegen uns nicht

wir hören nicht
das gejammer der traurigen
wir spüren nicht
das warme rote plasma
dass uns benetzt
wir schmecken nicht
die salzigen tropfen
die auf uns niederrinnen
wir fühlen nicht
wie sich die schweren, trägen körper
auf uns niederstürzen
wir sehen nicht
wer das wort ergriff
und wer das messer

denn alle zeit sind wir schon hier
der regen wäscht die tränen fort
die sonne dorrt die leiber aus
der wind schleift sie
die flut trägt sie fort
und wenn etwas übrig bleibt
dann legt sich bald staub darüber

wir sind stark
und schwer
liegen wir da
und bewegen uns nicht

20.07.2018

die katze im schatten

rot meine haut
vom blut
dass sie durchströmt
voll druck
als wöllte es meine adern
zum bersten bringen
diese unheimliche hitze
meinen körper
innen heraus
glühen lässt
die sekunden
als stunden getarnt
hinkriechen
unerträglich der moment
an dem alles zu ende geht
und neben mir im schatten
sitzt die katze
und leckt ihre pfoten

hinterlassen:
geschichten
die nie wieder erzählt werden
egal wie schön
weil jeder gedanke daran
in die vergangenheit katapultiert
zurück in den augenblick
als alles zu retten war
enttäuschung
wo wir getäuscht haben
ernüchert
vom neonlicht, kaltweiss
neben mir im schatten
sitzt deine katze
und leckt ihr fell

verdammte katze
will sich nicht verpissen
lässt sich nicht vertreiben
selbst als alles neu ist
werfe mit flüchen nach ihr
höchstens weicht sie aus

als der sturm
im hirn
hinüber war
leuchtet mir auf
dass eine katze stets ihre wege geht
nun ist sie da und doch tot
ein teil von mir

12.11.2017/21.7.2020